31.01.: Spitzenplätze bei der Bezirksendrangliste der Jugend

U 18: 1. Markus Stähle, 2. Ronny Bauer

U 15: 1. Colin Werner, 3. Michael Hofer, 5. Ludwig Trautmann

U 14: 5. Tom Conradt

U 13: 2. Franz Trautmann, 6. Niklas Kahnert

U 12: 5. Elias Hahn

U 11: 2. Robin Schulz

Tragische Figur des Tages war Michael Hofer, der, nachdem er als letztjähriger Zehnter der Rangliste dieses Mal groß aufspielte und hervorragender Dritter wurde, äußerst knapp und unglücklich den möglichen ganz grossen Wurf verfehlte, der ihm die Qualifiktion für die Schwerpunktrangliste eingebracht hätte. Ausschlaggebend waren die zwei Spiele gegen Ludwig Trautmann, gegen den er im 5. Satz 14:16 verlor, und das Spiel gegen den späteren 2. Moritz Eggert, den er zwar besiegte(!), aber leider bei einer 2:0 Führung den für das Satzverhältnis entscheidenden 3. Satz 15:17 verlor.      „Des einen Leid, des anderen Freud“: Ronny Bauer aufgrund des direkten Vergleichs gegenüber Dominik Schnaidt ( Ergenzingen ) und Robin Schulz aufgrund des besseren Satzverhältnisses, schafften als 2. demgegenüber knapp die entsprechende Qualifikation für den Schwerpunkt am 10. April, wo dann auch die Vorqualifizierten Ferdinand de Santis bei U 18 und Jan Moritz Lamparter bei U 14 in das Geschehen eingreifen.

Die neuen Mini-Meister stehen fest

Bei den Jahrgängen 2007 und jünger konnte sich bei 6 Teilnehmern souverän Sebastian Bauer   ( Jahrgang 2008 ) vor den Jüngsten Lukas Jäger und Roman Schmidt ( jeweils Jahrgang 2009 ) sowie Steven Kranz ( Jahrgang 2007 ), Louis Schäfer ( Jahrgang 2008 ) und Denis Deisling ( Jahrgang 2009 ) durchsetzen. – Bei den spannenden Begegnungen der Jahrgänge 2005/2006 setzte sich wie im Vorjahr Tim Horwarth vor Neuzugang Adrian Graas und Lukas Schäfer sowie Anton Sittig durch. – Bei den älteren Jahrgängen war leider nur Zbynek Lebl erschienen, der damit automatisch Sieger der Klasse wurde, wobei auch für ihn ein kleines inoffizielles Turnier mit Nicht- verbandsspielern aus einem älteren Jahrgang organisiert wurde. Mädchen waren leider ebenfalls nicht am Start.

Allen Siegern und Platzierten gratulieren wir herzlich zu den tollen Spielen, die bei dem Wettkampf gezeigt wurden, und natürlich zu den erzielten, teils überraschenden Ergebnissen. Die Bestplat-zierten haben sich für den Bezirksentscheid am 19.03. in Derendingen qualifiziert und man darf gespannt sein, wie sie sich dort im Feld der Mini-Meister und Platzierten aus den anderen Orten im Bezirk schlagen werden.

14 Podestplätze der Jugend bei den Kreismeisterschaften

Wir gratulieren herzlich Ronny Bauer und Ludwig Trautmann zu den Einzeltiteln bei der Jugend U 18 bzw. U 14 sowie Ronny Bauer und Jakob de Santis sowie Ludwig Trautmann mit Arthur Buergin vom TSV Betzingen zu den Titeln im Doppel U 18 bzw. U 14 / U 15. Jeweils Vize-Kreismeister wurden Markus Stähle im Einzel U 18 und im Doppel U 18 mit Simon Hackenberg vom TSV Betzingen, Colin Werner im Einzel U 14 und im Doppel U 14/ U 15 zusammen mit S. Stegert von Betzingen sowie Elias Hahn im Einzel U 11 und Franz Trautmann im Doppel U 11-13 mit Silas Werner aus Bernloch. Jeweils Dritte wurden Jakob de Santis im Einzel U 18, Mathis Rubach im Einzel U 15 sowie Moritz Kahnert mit A. Pöplow von Mittelstadt im Doppel U 18 und Mathis Rubach mit Ferenc Kozjek im Doppel U 11 – U 13.

Adventscup: Karin Holzäpfel-Ziegler gewinnt knapp vor dem Pokalverteidiger Hans Bock

20151218_211455Zum 13.Male fand in diesem Jahr das Turnier um den Advents-Cup beim TTC Reutlingen statt. Insgesamt nahmen 9 Spieler teil. Das Turnier wurde wieder perfekt unter Leitung von Gerhard Dischke organisiert. Die jeweiligen Paarungen wurden von Runde zu Runde neu zusammengestellt. Nach 5 Minuten Spielzeit wurden die Matches gestoppt und das zu diesem Zeitpunkt bestehende Ergebnis erfaßt. Es gab spannende und knappe Spielergebnisse. Das beste Endergebnis erzielte Karin Holzäpfel-Ziegler und gewann den Wanderpokal. Auf Platz 2 folgte knapp der Pokalverteidiger und Breitensportwart Hans Bock. Weitere Plätze belegten: Uwe Riedel, Hartmut Fach, JeongKee, Vitali Schmidt, Michael Pellegrinelli, Eugen Haas und Jens Krause.

Sensationelle Beteiligung beim Eltern-Kind-Turnier

Franz Trautmann und Tom Conradt bei den Kindern sowie Stephan Trautmann bei den Eltern heißen die Gewinner 2015

Obwohl die Beteiligung in den letzten Jahren schon gross war, gingen dieses Jahr sage und schreibe 38 Teilnehmer an den Start des Doppelwettbewerbes. In den ersten 2 Runden wurden dabei im bewährten Modus der letzte Jahre zunächst die gemeldeten Paarungen gegen andere Eltern-Kind-Paarungen ausgelost, die 2 Runden danach wurden jeweils neu ein Elternteil- und ein Kind zusammengelost, die letzten beiden Runden wurden dann Kinderdoppelpaarungen gegen Elterndoppel zusammengelost. Gespielt wurden 2 Sätze und für jeden gewonnenen Satz wurde ein Punkt gut geschrieben. In den Spielpausen gab es zur Stärkung Kinderpunsch und mitgebrachte Süßigkeiten. Nach ca. 2 Stunden konnte die Jugendleitung dann die Wanderpokale und kleine Präsente unter grossem Applaus an die fleissigsten Punktesammler vergeben. Und Eltern und Kinder waren sich einig, dass das Turnier im nächsten Jahr wieder unbedingt eine Fortsetzung finden muß!

Herren 1 unterliegen zum Hinrundenabschluss

Die erste Herrenmannschaft des TTC Reutlingen hat am Samstag ihr letztes Hinrundenspiel gegen die TSG Lindau-Zech mit 5:9 verloren. Der TTC, der ohne seine Nummer Eins Constantin Schmauder antrat, tat sich die gesamte Partie über sehr schwer. Nachdem die Reutlinger zwischenzeitlich mit 2:6 zurücklagen, kämpften sie sich noch einmal heran. Beim Stand von 5:6 war wieder alles drin. Doch am Ende zogen die Gäste aus Lindau-Zech noch einmal an, und fuhren somit den Sieg ein. Weiter geht es für den TTC nach einer kurzen Winterpause am 23.01., dann geht es auswärts gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Kuppingen.

Nichts zu holen für Herren 1 und Damen 1

Für die erste Herrenmannschaft des TTC Reutlingen stand am Sonntag die Partie gegen den Aufsteiger und absoluten Meisterschaftsfavoriten TSV Kuppingen an. Der Start verlief sehr gut, der TTC führte mit 2:1. Als dann auch noch Constantin Schmauder mit einem Fünfsatzerfolg auf 3:1 stellen konnte, keimte Hoffnung bei den Reutlingern auf. Doch es sollte der letzte Sieg des TTC an diesem Nachmittag bleiben, in der Folge zelebrierten die mit Spitzenspielern aus dem In- und Ausland gespickten Gäste ihre Überlegenheit. Der Endstand, der auch in dieser Höhe durchaus zu erwarten war, lautete 3:9.

Nicht besser lief es für die erste Damenmannschaft des TTC. Gegen den Tabellenzweiten aus Gärtringen waren die Reutlingerinnen die gesamte Partie über ohne Chance, worauf auch der 0:8-Endstand schließen lässt. Für den TTC ist die Hinrunde somit beendet, man liegt zurzeit auf einem durchaus respektablen 5. Tabellenplatz. Weiter geht es für die TTC-Damen am 23.01. mit einem Auswärtsspiel in Mühringen.

Einladung zur Weihnachtsfeier am 5.12.15

Liebe Mitglieder und Freunde des TTC,

am Samstag 5.12.15 findet die diesjährige Weihnachtsfeier statt. Wie immer steht ein unterhaltsames Rahmenprogramm inclusive Musik und Tombola auf dem Programm.

Bitte denkt daran Euch anzumelden. Details hierzu findet ihr in der Einladung.

Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiche TTC’ler, um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen.

Hier findet sich die offizielle Einladung

Herbstferientraining und Weihnachtsfeier

Diese Woche ist die Jahnhalle geschlossen. Das Herbstferientraining findet am heutigen Dienstag (3.11.) sowie am kommenden Donnerstag (5.11.) jeweils von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Oskar Kalbfell Halle statt.

PS: Ein weiterer Termin ist die TTC Weihnachtsfeier am 5.12. ab 19.30 Uhr. Die offizielle
Einladung sollte diese Woche rausgehen…