Jungen 1 gewinnen Spitzenspiel gegen Langenau

Mit Markus Fach als Betreuer kamen die Jungen 1 am vergangenen Samstag mit einem 6:3 Sieg aus Langenau, einem der Mitfavoriten auf den Meistertitel in der Verbandsklasse Süd, zurück. Herausragend waren dabei die beiden Siege von Edwin gegen starke Gegner im vorderen Paarkreuz. Nun wartet auf den Tabellenführer kommenden Samstag in Herrenberg, deren Jungen ihre beiden Spiele bisher souverän mit 6:0 gewonnen haben, der nächste schwere Brocken.

Jungen 3: Mit doppeltem Ersatz mußten die Jungen 3 am Samstag in Metzingen antreten. So reichte es gegen Rommelsbach 1 nur zu einem 5:5 und mußten sie sich dem TB Metzingen 1 mit 3:6 geschlagen geben. Das bedeutet aber weiter mit 5:3 Punkten einen guten Mittelfeldplatz. Weiterlesen

TTC rollcom Reutlingen landet Kantersieg

Constantin Schmauder in bestechender Form

Constantin Schmauder

Nur einen Tag nach der unglücklichen Niederlage gegen starke Ergenzinger überrollten die Herren 1 ihren Gegner aus Gärtringen in der Verbandsklasse mit 9:0. „Wir wollten die Schlappe so gut es ging wieder gut machen“, meinte Christoph Klaiber nach dem Spiel. Dies gelang auch eindrucksvoll schon nach den Doppeln, die alle gewonnen werden konnten und einen optimales Start ins Spiel boten. In den Einzeln gab es heftige Gegenwehr seitens der Gäste und brachten sowohl Daniel Schmauder, Marc Bauermann und Neuzugang Christoph Klaiber bis in den entscheidenden fünften Satz. Letzterer konnte sein Spiel gegen Ingo Gotsch nach 0:2 Rückstand noch in einen Sieg umwandeln.

Obwohl in Bestbesetzung angetreten, machte Ergenzingen am Abend zuvor von Anfang an Druck und gewann zwei von drei Doppeln. Ulrich Stähle, der kurzfristig ins Team berufen wurde, erwischte nicht seinen besten Tag und musste sich seinen Gegnern Hörmann und Schulz geschlagen geben. Die eben genannten steuerten sechs von neun Punkten für die Hausherren aus Ergenzingen bei, womit es am Ende 7:9 aus Sicht vom TTC rollcom Reutlingen stand. Die erste Vertretung des TTC Reutlingen steht somit nach drei Siegen und einer Niederlage auf Platz vier.

Ferdinand de Santis, Sieger U14-Konkurrenz

Ferdinand de Santis mit tollem Debüt bei den Aktiven

Auch in der Bezirksklasse gaben sich die Herren 2 keine Blöße und gewannen gegen kämpfende Pfullinger mit 9:6. Der erst 13-jährige Ferdinand De Santis kam dabei zu seinem zweiten Einsatz im Herrenbereich und blieb auch im zweiten Spiel ungeschlagen.

„Das zeigt uns, dass wir eine super Jugendarbeit leisten und jetzt auch wieder verstärkt auf eigene Talente im Herrenbereich setzen können“, so Rudi Raestrup nach dem Spiel. Zwar verschlief der TTC den Start völlig und verlor alle drei Doppel, konnte sich aber in den Einzeln deutlich steigern und am Ende verdient den Sieg feiern.

 

TTC 1Bei den Damen in der Verbandsklasse läuft es einfach. Nach dem zweiten Aufstieg in Serie blieben die Mädels auch im zweiten Spiel ohne Punktverlust. Zwar fehlte berufsbedingt Lavinia Dürr, die aber durch Heike Remus optimal ersetzt wurde. Nach dem 8:2 im ersten Spiel gegen Biberach setzte es das gleiche Ergebnis gegen Sindelfingen III, womit sich die Mannschaft um Spitzenspielerin Johanna Weidle auch einem guten zweiten Platz wiederfindet.

Herren 6: Erst 4:1 zurück, dann tolles 6:6 Unentschieden

Herren 6

Hanfried, Jens und Hans. Es fehlt Uwe

Am Anfang gewann nur das 1. HD mit Hans Bock/Jens Krause gegen Burkowitz/Bender mit 3:2 und danach gab es gleich 4 Niederlagen für die TTCler. Das 2. HD und die Einzel mit Hanfried Kowalski, Hans Bock und Jens Krause gingen verloren. Nach dem Rückstand von 1:4 gab es ein “Ruck” in der Mannschaft und es begann eine tolle  Aufholjagd. Uwe Riedel, Kowalski und Krause gewannen ihre Einzel.

Jens in Aktion

Jens in Aktion

Beim Zwischenstand von 6:4 für Pfullingen mußten die beiden Abschluß-Doppel gespielt werden. Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel gab es und die TTCler brachten es fertig am Schluß das hervorragende Unentschieden von 6 : 6 zu erkämpfen.

Hans  (MF der TTC rollcom VI)

Gelungener Start der Jungen 1, 3, 4 und 5

Jungen 1: Mit einem 6:4 Sieg in Böblingen und zwei glatten 6:0 Siegen gegen Ertingen und Marschalkenzimmern haben sich die Jungen 1 gleich an die Spitze der Verbandsklasse gesetzt und gezeigt, dass sie zu Recht zu den Favoriten auf die ersten 2 Plätze zu zählen sind, zumal mit Ole Gröning wie im ersten Spiel immer ein hervorragender Ersatzmann zur Verfügung steht.

Jungen 3: Auch die Jungen 3 wußten am ersten Spieltag mit zwei 6:0 Siegen in der Bezirksklasse zu überzeugen. War der klare Sieg gegen Mittelstadt noch dem Umstand geschuldet, dass deren starke Nr. 1 fehlte, war der klare Sieg gegen hoch eingeschätzte Lustenauer eine feine Mannschaftsleistung.

Jungen 4: Die Jungen 4 sind mit einem 6:3 Sieg gegen Bernloch 1 und einem Unentschieden gegen Eningen 2 gut in die Hinrunde der Kreisliga gestartet und belegen derzeit Platz 2.

Jungen 5: Die sehr junge Mannschaft 5 mußte sich in der Kreisklasse A mit den 1. Jungenmannschaften von Neckar-Schönbuch, gegen die man mit 6:2 gewann, und Pfrondorf, gegen die man alle 4 Fünfsatzspiele und damit auch das Match mit 1:6 verlor, auseinandersetzen und findet sich damit nach dem ersten Doppelspieltag im Mittelfeld wieder.

Jungen 2: Die Jungen 2 sind mit nur einem Punkt aus 4 Spielen denkbar schlecht in die Bezirksligasaison gestartet. Nun gilt es, mit viel Trainingsfleiss eine Aufholjagd zu starten. Einzig in beiden Spielen zu überzeugen wußte der junge Jan Lamparter, alle anderen konnten ihre Bestleistungen nur teilweise bis überhaupt nicht abrufen.

 

Jungen 2 starten am Samstag mit grossen Ambitionen als erste Jugendmannschaft in die Hinrunde

Alles andere als ein Angriff auf den Meistertitel in der Bezirksliga, der zweithöchsten Klasse im Verband, wäre die falsche Zielsetzung. Immerhin kann an Pos. 1 mit Ole Gröning ein sehr erfahrener Verbandsklassespieler aufgeboten werden, spielen an Position 2 und 3 mit Markus Stähle und Jonas Göbel zwei Bezirksliga erprobte Spieler und brennt an Pos. 4 mit Jan Lamparter ein grosses Talent darauf, sich auf dieser Ebene zu messen.

Gleich am Samstag geht es mit einem Doppelspieltag gegen die beiden Betzinger Mannschaften ab 14 Uhr in Betzingen los. Vor allem das erste Spiel gegen Betzingen 1 wird dabei richtungsweisend sein.

De Santis rückt in die Landesspitze auf

Bericht von Marcus Raiser (Bezirk Alb)

20140525-103940-38380367.jpgWEINHEIM. Beim baden-württembergischen TOP-16-Ranglistenturnier der Tischtennis-Jugend spielte Ferdinand de Santis vom TTC rollcom Reutlingen am zweiten Wettkampftag groß auf und landete auf dem 12. Platz. Nach zwei Siegen in der Vorrunde am Samstag gewann er am Sonntag drei von vier Begegnungen und wies gemeinsam mit drei weiteren Konkurrenten die gleiche Bilanz auf. Beim herangezogenen Satzverhältnis musste De Santis seinen Mitstreitern knapp den Vortritt lassen, so dass am Turnierende ein 12. Platz Weiterlesen

Sommerferientraining in Betzingen

Uli Stähle und Robert Groch im DoppelDas Sommerferientraining findet dieses Jahr vom 25.8. bis 12.9.2014 in Betzingen statt. Der TTC hat immer mittwochs und freitags ein Hallendrittel von 18.00 bis 22.00 Uhr reserviert. An welchen Tagen das Training unter Anleitung unserer Jugendtrainer stattfindet, wird intern noch bekannt gegeben.

3 neue Jugendvereinsmeister

3 Wanderpokale und Gutscheine konnte die Jugendleitung am vergangenen Samstag vergeben als sich 21 Jugendliche in der Jahnturnhalle zu den diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften mit abschließendem Grillen trafen.

v.l.n.r.: Edwin, Oliver, Ronny und Ferdinand

v.l.n.r.: Edwin, Oliver, Ronny und Ferdinand

Edwin Deisling verteidigte dabei souverän seinen Titel in der Kategorie der besten Spieler mit der Mindestanzahl von 1450 TTR-Punkten. Dabei blieb er gegen die komplett anwesende Verbandsklassenmannschaft ohne Satzverlust.

C. Süß zusammen mit Jan und Marcel

C. Süß zusammen mit Jan und Marcel

Jan-Moritz Lamparter gewann den Wettbewerb der Spieler mit 1350 – 1050 TTR-Punkten in einem spannenden Finale der Sieger der beiden Fünfervorrundengruppen in 5 Sätzen gegen Marcel Reich.

Franz Trautmann wiederum sicherte sich den Wanderpokal der Spieler unter 1000 TTR-Punkten bzw. Jüngsten im Spiel jeder gegen jeden mit 4:0 Siegen.